KONZERTE

Konzerttermine in Smartphone/Kalenderprogramm abonnieren

Freitag, 4. Oktober 2019

Marienleben

Ich sehe dich in tausend Bildern
Konzert mit dem Bachverein unter Leitung von Thorsten Pech

Ausführende:
Bachverein Düsseldorf
Leitung und Orgel: Thorsten Pech

19:30 Uhr
Wallfahrtskirche Zur Schmerzensmutter, Bergkirche, 97990 Weikersheim (Laudenbach)

Kalendereintrag herunterladen


Samstag, 5. Oktober 2019

Marienleben

Ich sehe dich in tausend Bildern

Ausführende:
Bachverein Düsseldorf
Leitung und Orgel: Thorsten Pech

19:30 Uhr
Augustinerkirche, Dominikanerplatz 2, 97070 Würzburg

Kalendereintrag herunterladen


Mittwoch, 9. Oktober 2019

Marienleben

Ich sehe dich in tausend Bildern
Konzert im Rahmen des IDO-Festivals

Kaum ein Lebensweg einer biblischen Gestalt ist mit dem Lebensweg Jesu von Nazareth so eng verknüpft wie der von Maria. Dabei wird sie von den vier Evangelisten nur im Zusammenhang mit der Geburt Jesu und mit seinem Leiden und Sterben erwähnt. Ihre besondere Stellung in der weiteren Kirchengeschichte bis hin zu noch heute praktizierten Anbetungsriten beruht einzig auf Legenden, die keinen direkten biblischen Bezug oder Beleg aufweisen.

Auch die Literatur und die Musik widmeten sich über die Jahrhunderte in vielerlei Betrachtungen der Rolle dieser jungen Frau, sie beschrieben diese als Jungfrau, reine Magd, Himmelskönigin oder Meerstern.

Diese Gedanken aufnehmend, zeichnet das Chorkonzert „Marienleben – ich sehe dich in tausend Bildern“ die Lebensstationen der Mutter Jesu nach, beginnend mit der Verheißung des Engels, sie werde einen Sohn gebären, der „Immanuel“ heiße, über die Schmerzen durch den Verlust des Sohnes und die Freude über seine Auferstehung bis hin zu den unterschiedlichen Formen der Verherrlichung – sei es die Anbetung oder die Verarbeitung in der literarischen Bildhaftigkeit von Naturerscheinungen.

Chorwerke aus fünf Jahrhunderten, angefangen im 16. Jahrhundert mit dem prozessionshaften Einzugsliedsatz „Ave Maria“ von Arcadelt bis hin in die Neuzeit mit Werken von Max Baumann, Hans Kulla und dem in Wuppertal lebenden Peter Paul Förster (*1927), bieten einen spannungsreichen Überblick über die Jahrhunderte währende Verehrung Mariens als biblische Gestalt, als Mutter Jesu, als Mittlerin zwischen Himmel und Erde.

Ausführende:
Bachverein Düsseldorf
Orgel: Odilo Klasen
Leitung: Thorsten Pech

20:00 Uhr
St. Josef, Rather Kirchplatz 10, 40472 Düsseldorf (Rath)

Kalendereintrag herunterladen


Mittwoch, 4. Dezember 2019

Weihnachtssingen

15:00 Uhr
Haus Lörick, Grevenbroicher Weg 70, 40547 Düsseldorf (Lörick)
(geschlossene Veranstaltung)

Kalendereintrag herunterladen


Sonntag, 12. Januar 2020

Jauchzet dem Herrn alle Welt

150 Jahre Bachverein – 1. Festkonzert zum Jubiläum

„Jauchzet dem Herrn alle Welt!“ Mit diesem Wort des 100. Psalms eröffnet der Bachverein Düsseldorf sein Festjahr zum 150-jährigen Chorjubiläum. 150 Jahre – für den höchstwahrscheinlich ältesten Bachverein bzw. Bachchor im europäischen Raum steht das Jubeln in diesem Konzert im Vordergrund. Den textlichen Hintergrund dafür bilden die Psalmen, gesungene Gebete des Alten Testaments.

Im Zentrum des Programms steht die groß angelegte Motette von Johann Sebastian Bach über Psalm 98 „Singet dem Herrn ein neues Lied“. Umrahmt wird sie von „Lieblingswerken“, die Chor und Chorleiter über Jahrzehnte in den Konzerten und auf Konzertreisen verbunden haben: So wird das Konzert eröffnet und beschlossen mit einigen Psalmvertonungen aus Mendelssohns Feder. Als Reminiszenz an eine intensive Beschäftigung mit den Werken Rheinbergers wird seine Lob-Motette nach Psalm 117 „Laudate Dominum“ erklingen. Darüber hinaus erklingen Werke von Brahms und Homilius, zudem eine Uraufführung: Der Wuppertaler Komponist Peter Paul Förster hat dem Bachverein und seinem Leiter zu diesem Jubiläumsfest die Motette „Jubilate Deo omnis terra“ komponiert und geschenkt.

17:00 Uhr
Basilika St. Margareta, Gerricusstraße 9, 40625 Düsseldorf (Gerresheim)

Kalendereintrag herunterladen